Grabgabeln

Ohne Grabgabel ist Ihre Gartengerätauswahl nicht vollständig

Zum Auswahl von Gartengeräten gehört auch eine Grabgabel. Die meisten werden mit nur einer Grabgabel gut zurechtkommen. Hat man mehrere verschiedene Aufgaben, sollte man eine Gartengabel haben, die den Aufgaben angepasst ist. 

Eine gewöhnliche Grabgabel ist gut für die Lockerung des Bodens, wenn man neu einpflanzt oder den Komposthaufen wenden will. Es ist ein wirklich nützliches Werkzeug im Küchengarten, da es leicht Wurzeln und Knollen durchhacken kann. Eine Kartoffelgabel ist, wie der Name sagt, für wenn man Kartoffeln aufgraben will, da die Zähne näher bei einander liegen, so dass nur Erde durchfließt. Die Gabel wirkt auch gut bei Feinkompost, Holzspäne oder Kieseln.
 

Für größere Mengen Gartenabfall ist die Silogabel besonders geeignet. Wenn Sie das Moos vom Rasen weghalten wollen, kann man mit den Gabel Löcher in den Rasen stechen, wodurch mehr Luft zu den Wurzeln kommt.
Haben Sie nicht die richtigen Gabel gefunden, dann können Sie uns gerne anrufen.