Hacken

Unkraut vergeht nicht … so leicht

Für diejenigen, die Unkrautbekämpfungsmittel nicht verwenden möchten, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder kann man Unkrautvlies oder Holzspäne ausbringen, um sein Unkraut zu "ersticken" oder Sie müssen auf die Knie um das Unkraut zu jäten.

Mit einem Kultivator können Sie kleineres Unkraut lösen, um es dann zusammen zu rechen. Falls der Boden kompakter oder das Unkraut zu groß für den Kultivator, dann sollte eine Hacke verwendet werden. Der Spaten ist sinnvoll bei hartnäckigen Wurzeln. Löwenzahn ist nur eines der Unkräuter, gegen die alle Gärtner kämpfen. Man entfernt Unkraut leicht mit dem Fiskars Unkrautstecher nicht nur im Rasen, auch in den Blumenbetten. Er ist so einfach zu bedienen, dass Kinder ihn schnell bedienen können. Sie können damit kleine Wettbewerbe machen, z.B. „Wer sammelt die meisten Löwenzähne auf Zeit?“. Um den Löwenzahn ganz loszuwerden, ist es wichtig, dass man die ganze Wurzel aussticht. Mit einem Unkrautstecher geht das viel leichter.
 

Passen Sie gut auf Ihrer Geräte auf? Dann sollten Sie in einen Gerätehalter investieren. Geräte, die auf den Boden stehen, werden leichter von Rost angegriffen. Zusätzlich sparen Sie Bodenfläche, wo Sie leicht Schubkarren, Rasenmäher usw. aufbewahren können.