Bewässerung

Alles für die Bewässerung des Gartens

In den wärmeren Monaten wird der Garten schnell ein wenig durstig aussehen und deshalb werden die meisten Hobbygärtner zum Gartenschlauch greifen. Allerdings müssen Sie natürlich prüfen, ob in Ihrem Ort bestimmte Regeln für die Gartenbewässerung gelten. Viele Orte verbieten die Bewässerung, während es an anderen Orten keine Regeln gibt.

Der Gartenschlauch und Schlauchhaspel
Als Ausgangspunkt braucht man einen guten Gartenschlauch. Wir führen verschiedene Arten, z.B. ein grüner diagonalarmierter Schlauch, UV-beständig und langlebig bei -10 bis +60 Grad. Unser gelber professioneller Wasserschlauch ist sehr flexibel, UV-beständig und langlebig bei -15 bis +50 Grad. Ihren Gartenschlauch können Sie an einem Wandschlauchhalter aufhängen oder Sie können einen Schlauchaufroller wählen. Brauchen Sie gleich Gartenschlauch und Aufbewahrung dazu, so haben wir eine Schlauchtrommel mit 20 m 1/2" Wasserschlauch inkl. Kupplungen und Sprühkopf. Der Aufroller kann bis zu 60 m 1/2" Schlauch aufnehmen. Wir haben auch einen Aufroller, der 40 m Schlauch aufnehmen kann und sogar einen Aufroller, der eine Kapazität von 100 m Schlauch hat.  

Der Rasen
Für die Rasenbewässerung haben wir die oszillierenden Gartensprinkler, die auch für Spaß bei Kindern an einem heißen Sommertag sorgen können. Der schwingende Wassersprinkler deckt bis zu 220 m2 bei 4 Bar. Für den kleineren Rasen oder für Blumenbeete können Sie die Fläche mit unserem kleineren Sprinkler abdecken; Es deckt eine Fläche von 150 m2.

Blumenbeete und Gefäße
Haben Sie Blumenbeete und Gefäße im Garten, dann brauchen Sie eine Gießkanne oder eine Spritzpistole. Die Gießkanne ist geeignet, wenn die Gefäße dicht beieinanderstehen. Haben Sie Gefäße an verschiedenen Orten im Garten und größere Blumenbeete, ist es leichter mit der Spraypistole auf dem Gartenschlauch zu arbeiten.

Wasser sparen
Für das beste Bewässerungsergebnis empfehlen wir, morgens oder abends zu wässern. Falls Sie es mittags tun, wird das meiste Wasser verdunsten und die Pflanzen und das Gras haben keinen Nutzen davon. Wenn der Boden sehr trocken ist, ist es sinnvoll im Voraus zu bewässern, wenn der Wetterbericht Regen vorhersagt. Dann dringt das Regenwasser sofort nach unten zu den Pflanzen und fließt nicht an der Oberfläche ab. Für die Bewässerung von Rosen, Rhododendren und Gefäßen können Sie durch das Sammeln von Regenwasser Geld sparen. Wählen Sie einen Behälter mit Entleerungshahn und denken Sie an den Deckel, so vermeiden sie Verdunstung.